Jetzt fängt das wieder an

Frankreich verbietet Begriffe wie “Sojawurst” zur angeblich “Besseren Information der Verbraucher”. Der Vorstoß für diese Gesetzesänderung kam – oh Wunder – von einem Abgeordneten, der selbst Rinderzüchter ist. Wenn das mal kein Zufall ist…

Auch hierzulande gab es ja letztes Jahr diese Debatte. Angeblich wäre das alles ja um die Konsumenten vor Irreführung zu schützen… ach ja, Echt? Ich denke, es ist höchstens 1% der Bevölkerung so strunzblöd, dass es nicht fähig ist, zu erkennen, dass eine Sojawurst aus Soja ist und nicht aus totem Tier. Vielleicht bin ich aber auch zu optimistisch was das angeht und die Leute sind womöglich doch so dumm, wie die Politiker denken.

Was ist dann mit der möglichen Irreführung durch Produkte wie Kinder Schokolade, Scheuermilch, Reinigungsmilch (bei Kosmetikprodukten), Sonnenmilch oder Zigeunersoße (puh, ist das nicht total politisch inkorrekt, dass die immer noch so heißt? Tztztz)?

Für wie bescheuert hält man die Menschen? Wenn ich meinen Froschreiniger benutze (ich habe übrigens auch eine Frosch Scheuermilch), ist mir durchaus klar, dass nur die Produktpalette so heißt und die Waren nicht aus Fröschen hergestellt werden (das wäre ja absolut abartig). Ebenso verhält es sich mit der Kinder Schokolade. Die esse ich zwar nicht, da nicht vegan, aber jeder weiß, dass das ein Markenname von Ferrero ist und die Süßigkeiten nicht aus Kindern gemacht werden. Die Katzenzungen würde auch niemand essen (zumindest niemand der nicht total pervers veranlagt ist), wenn es sich dabei wirklich um Katzenzungen handeln würde.

Jägerschnitzel sind auch nicht aus Jägern gemacht, sondern aus fühlenden Tieren, die für das Schnitzel getötet wurden und auch die Zigeunerschnitzel… ähm lassen wir das… politisch wieder nicht korrekt. Oder der Hambuger…hahaha.

Veganer essen Fleischtomaten, auch wenn der Name durchaus irreführend sein kann. Fruchtfleisch schreckt Veganer ebenfalls nicht ab.

Wieso heisst dann Wurst nicht – um eine Täuschung der Fleischesser zu vermeiden – “Zerkleinerte Leichenteile von Tieren in deren Darm gestopft”. Das wäre zumindest ehrlicher, als Thüringer, Wienerle, Nürnberger oder weiss der Geier oder weiss er nicht nach welchen Gebieten man sie sonst noch benennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *