Selbstportrait

IMG_0161

Ich habe mir für mein provisorisches Studio neue Hintergründe gekauft. Einer davon ist diese “Steinmauer”. Natürlich musste ich das gleich ausprobieren und aus Ermangelung an Modellen habe ich mich mit dem Selbstauslöser einfach selbst fotografiert.

Die Belichtung ist noch stark verbesserungswürdig und an meiner Performance muss ich auch noch arbeiten, für den ersten Versuch finde ich es aber eigentlich ganz gut. Man muss beachten, dass ich den Selbstauslöser eingeschaltet habe, dann schnell vor die Leinwand gerannt bin und versucht habe möglichst nicht blöd zu schauen. Es ist mir nicht so ganz gelungen, aber es gab schon schlechtere Portraits von mir, von daher bin ich ganz zufrieden.

Fotoshootings – manchmal schön, manchmal weniger schön

Ich arbeite nebenberuflich als Fotografin. Ich fotografiere leidenschaftlich gerne und ich hatte die letzten Jahre bis auf ein paar wenige Ausnahmen sehr angenehme Modelle. Die Meisten fotografierte ich unentgeltlich aus dem Freundes- und Verwandtenkreis.

Es gab aber dennoch ein paar extrem nervige und unmögliche Zeitgenossen. Ich habe mir daher die Freiheit genommen, “Drängel- Nörgel und Nervzuschläge zu berechnen. Allerdings vergebe ich auch “Nichtnervrabatte” und “Bonusse für Geduld und angenehme Zusammenarbeit”.

Ein Mädchen, mit dem ich ein Erotikshooting hatte, war so angenehm und unkompliziert, dass ich ihr Bonusbilder in Form von Doppelbelichtungen und Monochromen geschenkt habe. Ich finde, so etwas muss anerkannt werden. Genauso wie ich es auch weiterhin “bestrafen” werde, wenn mir Kunden massiv auf den Zeiger gehen. Sei es durch penetrantes Verhalten. oder schlichtweg Unverschämtheiten oder extrem hohe Erwartungen Wenn jemand 500 Ballett-Posen in der Tanzschule fotografiert haben möchte, jeden kleinen Pickel eliminiert haben will und das Ganze bis Übermorgen, dann kostet das entsprechend Aufschlag.

Wenn ich eine Zeit mit jemand ausmacht habe und diese Person kommt ohne triftigen Grund nicht zur vereinbarten Stunde oder hat mir einen falschen Treffpunkt genannt und ich muss ihn erst suchen, wird die Zeit und das Benzin berechnet.

Wenn ein Brautpaar während der Hochzeit weitere Extrawünsche hat – abweichend vom Besprochenen und vom Kostenvoranschlag, dann wird das deutlich berechnet. Es ist meine Zeit, meine Arbeit und es sind meine Nerven.

Wenn wieder jemand mit nem Koffer aufkreuzt und sich ungelogen 15x umzieht, dann wird das einen “Klamottenzuschlag” kosten plus die Umzie- und Nachschminkzeit. Wird aber nicht mehr vorkommen, weil ich zu dieser Person keinen Kontakt mehr möchte.

Wenn ich jemals wieder bei einer Veranstaltung 3 Stunden warten muss, bis ich etwas zu trinken erhalte (an einem extrem heißen Sommertag!), wird das mit einem “Unhöflichkeitszuschlag” berechnet, der saftig ausfallen wird. Aber ich glaube, das wird mir nicht wieder passieren, denn diese Leute werde ich niemals mehr fotografieren, das habe ich mir geschworen.

Wenn Ihr aber angenehme Zeitgenossen seid, die Bilder nicht sofort für Euren Webdesigner benötigt, Euch stressfrei und nett beim Shooting benehmt und nicht tausend Extrawürste für einen Hungerlohn wollt, dann bekommt ihr von mir liebevolle kleine Überraschungen gratis dazu. Das mache ich gerne, denn das weiss ich zu schätzen und das ist mir der Mehraufwand an Zeit und Arbeit wert, weil solche Menschen und Arbeitsbedingungen kostbar sind.

Wie von einem Impressionisten gemalt

IMG_0751

Dieses Bild habe ich heute morgen mit meinem Handy (!!!) aufgenommen. Das Licht war gigantisch. Es sieht beinahe aus wie gemalt. Dabei habe ich es mit meiner simplen Handy-Kamera fotografiert und doch ist es besser geworden, als manche Fotografie mit einer Spiegelreflexkamera. Ich war zur rechten Zeit am rechten Ort mit den absolut perfekten Lichtverhältnissen.

“Zauber”plätze im Wald

IMG_9505

Dieses Bild entstand bei einer Wanderung mit einer Naturparkführerin zur Sommersonnwende 2017

an einem kleinen Bachlauf in der Nähe von Mainhardt.IMG_9080

Dieses Bild entstand ebenfalls in der Nähe von Mainhardt, allerdings in der exakt entgegengesetzten Richtung und gut 10 Km von der anderen Stelle entfernt. Es wurde während einer Kräuterwanderung im April 2018 aufgenommen.IMG_7574

Diese Waldlichtung fotografierte ich in der Nähe von Mönchsberg, während einer Neujahrswanderung 2017.

IMG_0162

Dieses Überbleibsel einer alten Mühle steht mitten in einem Naturschutzgebiet in der Nähe der Rösslesmühle und ich fotografierte die Ruine während einer Feier zur Herbst TagundNachtGleiche 2018.

Allen Plätzen liegt ein bestimmter Zauber inne. Wenn man dort verweilt, kann man sich durchaus vorstellen, dass Elfen und Naturgeister existieren. Dort ist es friedlich und zauberhaft, egal zu welcher Jahreszeit.