Eine schöne neue Welt der Fotografie

Für die nachfolgenden Worte, würde mich ein ehemaliger Fotografenkollege und eine mit mir weitläufig bekannte Hobbyfotografin mit Sicherheit am allerliebsten steinigen:

Ich liebe meine Handykamera!

Ja, ich fotografiere natürlich auch noch immer gerne mit meiner Spiegelreflexkamera und (noch!!!) ist sie nicht ersetzbar. Dennoch finde ich die Kamera in meinem Handy echt klasse. Wenn ich auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Heimweg oder auch einfach so unterwegs etwas Schönes sehe, dann fotografiere ich es einfach mit meiner Handykamera. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Das eingebaute Bildbearbeitungsprogramm ist ebenfalls hervorragend und erzielt meiner Meinung nach gute Resultate.

Ich kenne Fotografen, die sich nie mit der Digitalfotografie anfreundeten und noch heute weitgehend analog fotografieren und besagte Hoppyfotografin besitzt eine schweineteure Spiegelreflex, welche sie jedoch selten benützt, weil sie sie nicht abnützen will.

Ähm ja, dagegen spricht natürlich nichts. Das bleibt dem Herrn und der Dame natürlich überlassen. Ich für meinen Teil, genieße meine Unabhängigkeit. Ich habe mein Handy immer dabei und bin nicht mehr von meiner Ausrüstung abhängig.

Vor ein paar Jahren war die Kamera in meinem damaligen Mobiltelefon noch so grottenschlecht, dass ich die Bilder, die ich heute mache, niemals hätte erreichen können. Pixelig und schwammig gehören aber der Vergangenheit an. Qualitätsmässig war es für mich die letzten beiden Jahre ein regelrechter Quantensprung.

Ich weiss noch, wie ich vor 3-4 Jahren mal einen wunderschönen Graureiher in einem Teich sah. Ich erinnere mich noch zu gut, wie ich schnell heim hetzte und die Kamera holte und zurück gerannt bin, in der Hoffnung, dass er dort noch ist. Ich hatte an diesem Tag Glück und das wundervolle Tier stand fast unbewegt im See und ich konnte tolle Bilder machen. Es ging mir bei anderen Gelegenheiten aber auch oft so, dass der Augenblick vorbei war, bis ich meine Spiegelreflex geholt hatte.

Hier noch ein paar Beispiele von heute:
IMG_6199

Zuerst einmal das unbearbeitete Originalbild, welches ich heute morgen unterwegs aufgenommen habe.

IMG_6199a

Hier habe ich nur etwas den Kontrast verändert und die Schwarzpunkte erhöht und schon ist es eine ganz andere Stimmung.

IMG_6202

Hier wieder das unbearbeitete Originalbild.

IMG_6202-1

Ich habe lediglich die Sättigung erhöht und die Helligkeit reduziert und auch hier entstand wieder eine komplett neue Stimmung.

IMG_6204

Die Kamera hat sogar eine Portraitfunktion. Hier das unbearbeitete Selfie.

IMG_6204-1_pp

Mit dem integrierten Bildbearbeitungsprogramm meines Handys habe ich den Hintergrund freigestellt und neutral gehalten (Dauer: 1 Sekunde). Des Weiteren habe ich meine Falten mit dem Bildbearbeitungsprogramm Portrait Professional etwas reduziert. Ich finde, es kann sich durchaus sehen lassen.  Wie oben erwähnt, handelt es sich um ein Selfie.

Ach ich bin einfach begeistert von der Qualität und das Beste daran: Die Entwicklung geht ja noch weiter. Das ist nicht der letzte Stand der Dinge. In dieser Hinsicht freue ich mich echt auf die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *