Game of Thrones – Staffel 6 – ein Interpretationsversuch

Um es vorweg zu nehmen – ich liebe gute Serien und dazu zähle ich GoT definitiv. Wir schauen es jede Woche bei einem Kumpel und manchmal stimme ich sogar mein Outfit entsprechend dazu ab. Staffel 6 jedoch warf bis jetzt wirklich viele Fragen auf:

Wieso war Melisandre plötzlich uralt, als sie ihr Halsband abnahm, aber in vorherigen Staffeln war sie mal in einer Badeszene ebenfalls ohne ihre Kette, sah aber nicht aus wie die Schwester von Gollom.

Wusste Hodor seit circa 30 Jahren um sein Schicksal und war darüber schwachsinnig geworden? Wie sollen Bran und Meera vor den weißen Wanderern fliehen können, wenn sie nur wenige Meter Vorsprung haben.?

Wieso war Jon Snow genauso wie vorher, als er wieder zum Leben erweckt wurde. Als Buffy damals wieder erweckt wurde, war sie erstmal nicht mehr dieselbe, aber Jon war wie immer.

Warum musste der dreiäugige Rabe in den Baum eingewachsen leben, bis Bran zu ihm fand?

Die Naturwesen, die mit im Baum waren, schufen also den ersten weißen Wanderer. Angeblich um sich vor den Menschen zu schützen, die ihre heiligen Bäume zerstörten. Ok, ist ja verständlich, aber ist es wirklich sinnvoll, dafür eine Art Zombie-Armee zu erschaffen? War das wirklich klug? Ich glaube nicht…

Was mich echt ärgert ist, dass alle Schattenwölfe, bis auf Geist, sterben mussten.

Tyrion ist nach wie vor mein Lieblingscharakter. Er ist einfach cool. “I`m drinking and knowing things” – der geborene Diplomat.

Wie konnte der hohe Spatz so schnell an die Macht kommen? Vorher hatte man nichts von ihm gehört.

Wo ist der dritte Drache?

Wieso werden seltsame Nacktszenen eingebaut, die nichts zur Handlung beitragen? Die Nahaufnahme nach der Theateraufführung war echt verstörend. Bei Daenerys machte die Szene ja durchaus Sinn, wenn sie feuerfest ist, aber ihre Klamotten nicht.

Wer ist nun die Person, die die Priesterinnen des Herr des Lichts vorhergesagt haben? Daenerys oder Jon, oder jemand ganz anderes?

Es bleibt spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *