10 Gründe warum ich vegan lebe

1. Ich möchte nicht, dass für mich ein Tier ausgebeutet und getötet wird. Das kann ich schlicht und einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

2. Jedes Tier hat meiner Meinung nach das gleiche Recht auf ein gutes Leben, wie wir Menschen auch.

3. Ich will nicht daran beteiligt sein, dass Tiere in engen Ställen ohne Tageslicht dahin vegetieren müssen.

4. Ich will nicht am Mord von Tierkindern (und das sind sie in den allermeisten Fällen) beteiligt sein.

5. Ebenso wenig möchte ich daran beteiligt sein, dass den Müttern ihre Kinder gleich nach der Geburt entrissen werden, nur damit sich Menschen die für ihn krankmachende Muttermilch einer anderen Spezies nehmen kann.

6. Genauso ist es für mich absolut inakzeptabel, dass die männlichen Küken gleich nach der Geburt grausam getötet werden.

7. Tiere dürfen gesetzlich nicht länger als Sachen behandelt werden.

8. Ich bin davon überzeugt, dass Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Bluthochdruck etc signifikant zurückgehen würden, wenn sich alle Menschen vegan ernähren würden.

9. Der Wasserverbrauch zur “Herstellung” von Fleisch ist immens.

10. Der “Konsum” tierischer Produkte ist ethisch verwerflich. Es war allerhöchstens in der Steinzeit noch vertretbar, als das Leben davon abhing, aber heute ganz sicher nicht mehr.