Sauftraining

Seit Anfang des Jahres haben wir eine WhatsAppGruppe namens Sauftraining erstellt. In der Gruppe sind Freunde und Bekannte und seit Januar “trainieren” wir in ständig wechselnder Konstellation das “Saufen”. Bisher haben wir es nur einmal geschafft, die gesamte Gruppe zusammenzubekommen. Meistens trainieren immer jeweils nur 4 oder 6 Mitglieder der Trainingsgruppe.

“Saufen” ist aber zu hoch gegriffen. Wir trinken höchstens 2-3 Gläser Wein alle 2 oder 3 Wochen. Es artet nie aus. Es ist ein gemütliches Beisammensein. Wir haben es eher Gag-mässig Sauftraining genannt.

Nach so langer Zeit der pandemischen Beschränkungen war es eine Art Resozialisierung. Wir waren alle nicht mehr so ganz an zwischenmenschliches Beisammensein gewöhnt. Wir fingen an, uns im Freien zu treffen und haben es beibehalten. Keiner von uns ist von Alkoholismus bedroht. Es ist ein Training der Leichtigkeit. Einfach das Leben genießen, lachen und unbeschwert sein. Genau das, was wir in diesen Zeiten am Nötigsten brauchen.

2 thoughts on “Sauftraining

  • 19. Mai 2022 um 12:51
    Permalink

    Mein Hirn hat aus Sauftraining Surftraining gemacht : ) sonst hätte ich das nicht angeklickt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *