Mein Traumberuf

Früher dachte ich, meine Traumberufe wären Autorin und Fotografin, aber ich weiss jetzt, dass ich lieber ein Schöngeist, eine Müßiggängerin oder Traumtänzerin wäre.

Ich kenne Menschen, die ziehen das durch. Sie sind hauptberuflich Schöngeiste oder Traumtänzer und ich zolle ihnen meinen Respekt dafür. Ich wäre wirklich gerne ein Schöngeist. Ich bewundere Leute, die allgemein als “Traumtänzer” betitelt werden. Die “Leute” sagen das oft als ob es ein Schimpfwort wäre, aber insgeheim wäre glaub jeder gerne ein Traumtänzer. Ich gebe offen zu, dass ich Traumtänzer bewundere.

Leider ist meine Existenzangst deutlich größer als mein Freiheitsdrang, was meine Berufung zum Schöngeist leider verhindert.

Warum gibt es keine Coaching Angebote à la “In 10 Schritten zum Schöngeist” oder Fortbildungsmaßnahmen wie “Starten Sie noch heute Ihre Kariere als Müßiggänger”, “Tagträumen leicht gemacht”. Ich wäre ernsthaft an einem Onlinekurs “So werden Sie ein hauptberuflicher Fantast” interessiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *